Datum: 11. Juni 2021 um 18:43
Alarmierungsart: FME, Sirene
Dauer: 4 Stunden 43 Minuten
Einsatzart: Gefahrgutzug 
Einsatzort: Stadtgebiet Hainichen
Mannschaftsstärke: 70
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen, Gerätewagen Gefahrgut, Löschgruppenfahrzeug, TSF Schlegel, TSF/W Gersdorf – Falkenau
Weitere Kräfte: ABC Fachberater des Landkreises Mittelsachsen, DRK Hainichen, Feuerwehr Rossau, Freiwillige Feuerwehr Böhrigen, Freiwillige Feuerwehr Flöha, Freiwillige Feuerwehr Frankenberg, Freiwillige Feuerwehr Freiberg, Freiwillige Feuerwehr Mittweida, Freiwillige Feuerwehr Niederstriegis, Freiwillige Feuerwehr Penig, Polizei, SEG Hainichen


Einsatzbericht:

Meldungen über eine vorhandene chemische Substanz in einem Garten, welche bereits 2 Personen verletzt hatte, war der Grund der Alarmierung der Feuerwehr Hainichen, am Freitag um 18:43 Uhr. Vor Ort konnte mit der bereits eingetroffenen Polizei die Lage besprochen werden. Ein Patient und der behandelnde Notarzt klagten über Symptome, die augenscheinlich von einer chemischen Reaktion her hätten stammen können. Da die eigenen Kräfte und Mittel nicht ausreichten, wurden die Ortsfeuerwehren Gersdorf / Falkenau und Schlegel nachgefordert. Um den chemischen Stoff ausfindig machen zu können und die Art genau zu bestimmen, machte sich die Alarmierung der Messleitkomponente des Gefahrgutzuges (Landkreis Mittelsachsen) erforderlich.
Für die Probenahmen und Stoffbergung, welche unter Chemikalienschutzanzügen vorzunehmen war, wurde der Gefahrgutzug Nord, des Landkreises Mittelsachsen an die Einsatzstelle gerufen.
Unter fachlicher Anleitung des ABC Fachberaters, Herr Dr. Henning, wurde die Erkundung der Schadenstelle und die Stoffbestimmung vorgenommen.
Da trotz intensiver Suche keine gefährlichen Stoffe gemessen und nachgewiesen wurden, konnte nach Begehung der Anlage, der Einsatz beendet werden.

Für die Einsatzmaßnahmen wurde der Bereich weiträumig abgesperrt, welches auch eine Sperrung der S201 (Frankenberger Straße) zur Folge hatte. Für die Anwohner bestand jedoch keine Gefahr, da die Abgesperrte Fläche für Feuerwehrfahrzeuge, Mannschaft, Arbeitsvor- und Nachbereitung benötigt wurde.

Am Einsatz beteiligte Feuerwehren: Freiwillige Feuerwehr Freiberg (ABC-Erkundungskraftwagen), Freiwillige Feuerwehr Flöha (Messleitwagen), Freiwillige Feuerwehr Gersdorf / Falkenau (TSF / W), Freiwillige Feuerwehr Rossau (MTW), Führungsfahrzeug des LK Mittelsachsen, Freiwillige Feuerwehr Schlegel (TSF), Fachberater ABC, Freiwillige Feuerwehr Hainichen (ELW 1, LF 16 / 12 und Gw-G), Freiwillige Feuerwehr Mittweida (LF 16´/ 12), Freiwillige Feuerwehr Böhrigen (ELW 1 Gefahrgutzug), Freiwillige Feuerwehr Penig (ELW 1), Freiwillige Feuerwehr Frankenberg (LF 16 / 12), Freiwillige Feuerwehr Niederstriegis (Dekon), Polizeirevier Mittweida, DRK Rettungsdienst Hainichen, SEG Hainichen und stellvertretender Kreisbrandmeister

Wie bedanken uns bei allen Akteuren für die konstruktive Zusammenarbeit.

Von SIllgen

You missed